Verhinderte Filmheldin Amalie Dietrich

Amalie Dietrich (1821 - 1891)Amalie Dietrich (1821 - 1891)

Das Filmprojekt beinhaltet das verbürgte Schicksal der Siebenlehner Botanikerin Amalie Dietrich (1821 - 1891), die, aus einfachsten Verhältnissen stammend, durch die Heirat mit einem Botaniker Zugang zur Sphäre dieser Wissenschaft fand und schließlich im Auftrag des Hamburger Reeders Cesar Godeffroy als Forscherin nach Australien ging. Die Vorlage für das Filmscript bildeten die beiden Erinnerungsbücher der Dietrich-Tochter Charitas Bischoff.

Im Schlepptau meines Prosadebüts kam es zu einigen Bekanntschaften in der DEFA-Filmszene, so auch mit der Regisseurin Evelyn Schmidt, die damals einen Film über das abenteuerliche Leben der Botanikerin Amalie Dietrich drehen wollte.

Weiterlesen...

Amalie Dietrich in Australien

Mit tückischem Blick auf Mörderjagd: Amalie DietrichMit tückischem Blick auf Mörderjagd: Amalie DietrichSie war eine der ersten weiblichen Naturforscher in Übersee und eine Ikone der Emanzipation. Doch in jüngerer Zeit wurden schwere Vorwürfe gegen Amalie Dietrich erhoben.

Am 06.03.2011 konnte man in der ZDF-Sendereihe „Terra X“ einen Bericht namens „Mordakte Museum“ bewundern. Es ging um Grabräubereien im Dienste der Wissenschaft, also um Forscher, die im 19. Jahrhundert in unbekannte Gebiete Australiens oder Lateinamerikas vordrangen und dabei nicht nur Blümchen und Schmetterlinge, sondern auch Schädel und Skelette von Eingeborenen sammelten. Dabei wird an exponierter Stelle der Name Amalie Dietrich erwähnt: Sie soll sich in Australien der Grabräuberei, wenn nicht gar des Mordes schuldig gemacht haben. In den Spielszenen des modisch-reißerisch aufgemachten „Doku-Dramas“ sieht man eine überraschend attraktive Amalie Dietrich, die mit tückischem Blick die heiligen Grabstätten der Aborigines umschleicht, um für ihren skrupellosen Auftraggeber menschliche Knochen zu erjagen. In einem Fall will sie sogar einen wackeren Siedler zum Mord anstiften, doch der jagt sie mit Schimpf und Schande vom Hof.

Weiterlesen...