Bonzenreise - auf großer Fahrt mit der "Völkerfreundschaft"

Reise in die Vergangenheit: Bericht von einer frühen KreuzfahrtReise in die Vergangenheit: Bericht von einer frühen KreuzfahrtLeinen los für eine Reise in das ferne Jahr 1983, in eine Welt, die es nicht mehr gibt, und in die Psyche einer abgeschotteten Gesellschaft, die auch im Urlaub nicht frei sein konnte. (Klappentext)

1983 nahmen die Journalisten  Heinz und Katja Stern an einer sogenannten Auszeichnungsreise mit der „Völkerfreundschaft“ teil, dem damaligen Vorzeige-Kreuzfahrtschiff der DDR. Heinz Stern wollte offenbar eine Reportage darüber schreiben und hielt die Eindrücke der Reise in einer Art Schiffstagebuch fest. Die Reportage wurde nie geschrieben, doch das Schiffstagebuch hat sich erhalten und vermittelt ein anschauliches Bild vom Ablauf derartiger Reisen und vom Leben an Bord der „Völkerfreundschaft“.

 

Achtung, demnächst folgt noch mehr zum Thema "Völkerfreundschaft":

Dr. Fechner hat eine der begehrten Kreuzfahrten auf dem DDR-Urlauberschiff „Völkerfreundschaft“ ergattert. Und er will sie nutzen – zur Flucht in den Westen. Jedes Detail ist minutiös geplant. Doch das Verschwinden eines kostbaren Autographen und ein mysteriöser Todesfall an Bord drohen seine Pläne über den Haufen zu werfen…

Mord auf der "Völkerfreundschaft"
Kriminalroman
ab Juli 2018 bei Amazon bestellbar